20% Rabatt auf Fashion - die Auslieferung unserer Bestellungen kann sich hierdurch verzögern

Was bedeutet nachhaltiges Unternehmen bei Sissy-Boy?

Sissy-Boy verkauft seine Produkte in der dynamischen Modewelt. Eine Welt, die sich ständig verändert und in der neue Entwicklungen ständig aufeinander folgen. Sissy-Boy strebt nach Wachstum und Innovation, jedoch auf verantwortungsbewusste Art und Weise. Ständig wird nach Verbesserungen für unsere Produktionskette gesucht. Sissy-Boy findet es wichtig, dass jeder, der an unseren Produkten arbeitet, dies unter den bestmöglichen Arbeitsbedingungen tut. Sämtliche unserer Lieferanten habe unseren Verhaltenskodex unterzeichnet und regelmäßig gibt es Rücksprachen mit Lieferanten, in denen die Arbeitsbedingungen besprochen werden. In unserer Welt gibt es immer mehr Menschen, doch die Rohstoffe werden immer knapper. Sissy-Boy sieht es als seine Verantwortung an, gemeinsam mit Stakeholders nach Möglichkeiten zu suchen, unsere Produkte so verantwortungsvoll wie möglich herzustellen. Dieser Prozess ist ein ständiger Prozess und endet niemals. Jeden Tag richten wir uns nach neuen Chancen aus und durch neue Einblicke verändern wir unsere Vision. Sissy-Boy hat die Nachhaltigkeit auf verschiedene Art und Weise in die Politik seiner Organisation implementiert. Unten erläutern wir, was wir bis jetzt erreicht haben und was wir künftig noch vorhaben.

 

Vereinbarung Nachhaltige Kleidung und Textil

Sissy-Boy ist stolz darauf, sagen zu können, die Vereinbarung Nachhaltige Kleidung und Textil als Vorreiter unterzeichnet zu haben. Gemeinsam mit mehr als 60 niederländischen Bekleidungsmarken, der Regierung, Nichtregierungsorganisationen, Branchenverbänden und Gewerkschaften setzen wir uns dafür ein, die Nachhaltigkeit in der internationalen Bekleidungs- und Textilproduktionskette zu verbessern und zu verstärken.

Am 4. Juli 2016 haben wir eine Vereinbarung unterzeichnet. Im ersten Jahr habenwir unsere ersten Schritte zur nachhaltigeren Gestaltung der Arbeitsbedingungen und Materialien unternommen:

  • Wir haben inventarisiert, wo unsere Kleidung hergestellt wird und wir haben, wo nötig, viel Energie in die Verbesserung der Arbeitsbedingungen an unseren Produktionsstandorten investiert.
  • Mit den Fabriken, die Verbesserungen implementieren müssen, haben wir Gespräche geführt und Pläne gemacht, wie sie diese realisieren können.
  • Außerdem haben wir eine Übersicht des Einflusses unserer Rohstoffe erstellt und wir werden in den kommenden Jahren mehr nachhaltige Rohstoffe in unseren Produken verwenden.
  • Außerdem haben wir eine Liste mit tierischen Produkten erstellt, die wir aus dem Produktionsprozess ausschließen.

Sämtliche unserer Pläne haben wir in einem umfangreichen Bericht beschrieben, den wir an das Sekretariat der Vereinbarung Nachhaltige Kleidung und Textil zur Beurteilung eingereicht haben. Diese Pläne haben die Beurteilung ‘gut’ erhalten und sie werden ab jetzt jährlich durch das Sekretariat der Vereinbarung verifiziert. Eine Übersicht dieser Pläne finden Sie ab jetzt auf unserer Website und jährlich weden wir an dieser Stele auch über den Fortschritt berichten.

Klicken Sie auf den Link, um mehr über die Vereinbarung Nachhaltige Kleidung und Textil zu erfahren. http://www.internationalrbc.org/garments-textile?sc_lang=nl

 

Arbeidsbedingungen

BSCI

Gute Arbeitsbedingungen für die Mitarbeiter, die an unseren Produkten arbeiten finden wir wichtig. Deshalb haben wur uns der Business Social Compliance Initiative (BSCI) der Foreign Trade Association angeschlossen. Gemeinsam mit der BSCI arbeiten wir, über die Durchführung von Audits und Verbesserungsplänen, an einer schrittweisen Verbesserung der Arbeitsbedingungen bei unseren Herstellern.

  • Wir haben den BSCI-Verhaltenskodex in unserer Politik implementiert, nehmen an Schulungen und Workshops teil und führen unabhängige Audits an unseren Produktionsstandorten durch.
  • Die Ergebnisse dieser unabhängigen Kontrollen werden an den Lieferanten und an uns gesandt. Dann erstellen wir einen gemeinsamen Verbesserungsplan, wenn dies erforderlich sein sollte.
  • Nur wenn ein Lieferant unseren Social Compliance-Anforderungen und den Verhaltenskodex gelesen und unterzeichnet hat, kann er zu unserem Lieferantenbestand hinzugefügt werden.
  • Wichtige Themen, auf die während der Audits unter anderem geachtet wird, sind unter anderem: gesunde und sichere Arbeitsumstände, keine Form von Zwangsarbeti und keine Kinderarbeit.

Möchten Sie mehr über BSCI erfahren, dann besuchen Sie: www.bsci-intl.org

Produktionsstandorte

Wir verkaufen unsere Private Label (Sissy-Boy) Bekleidung soweit möglich beim Hersteller, ohne Vermittlung durch Händler oder Agenten. Sissy-Boy hat keine eigenen Fabriken, arbeitet jedoch eng mit den Fabriken zusammen, die unsere Produkte herstellen.

Ziel: Im Jahr 2018 wurden alle Fabriken, mit denen wir zusammenarbeiten, kontrolliert (Audits wurden durchgeführt).

Ziel: im ersten Quartal des Jahres 2019 werden wir die Produktionsstandorte, mit denen wir zusammenarbeiten, auf unserer Website publizieren.

  • Wir arbeiten zusammen mit folgenden Ländern: Bulgarien, China, (Fyro)Mazedonien, Griechenand, Indien, Portugal und Türkei.
  • Rund 30% unserer Kleidung wird in Europa hergestellt.
  • Alle Lieferanten von Sissy-Boy-Produkten haben unseren Verhaltenskodex unterzeichnet.
  • In 93% unserer Fabriken wurde Sozial-Audit (Kontrolle) durchgeführt (Ende 2017).
  • Wir haben die Namen und Adressangaben der Fabriken (Produktionsstandorte), mit denen wir zusammenarbeiten, an das Sekretariat der Vereinbarung gemeldet. Auf der Website des SER ist eine zusammengefasste Liste mit Namen und Adressen dieser Fabriken zu finden. https://www.internationalrbc.org/garments-textile/news/2017/7/factories?sc_lang=nl

 

Anzahl von Fabriken

Unterzeichnung unseres Verhaltenskodex

Standort in der EU - geringes Risiko

BSCI

SA8000

SEDEX

 

FWF

ISO9001

nicht zutreffend - geplant für 2018

Bulgarien

1.

100%

 

 

 

 

 

 

China

22

100%

 

21

 

 

1.

 

 

Griechenland

2

100%

2

 

 

 

 

 

Fyrom

2

100%

 

2

 

 

 

 

 

Indien

21

100%

 

15

3

3

 

 

 

Italien

11

100%

1.

 

 

 

 

 

Portugal

6

100%

 

 

 

 

1.

 

Türkei

14

100%

 

8

 

1.

1.

 

4

 

Umwelt

Sissy-Boy ist sich der Auswirkungen bewusst, die wir durch die Produktion von Bekleidung für Mensch und Tier verursachen. Wir sind uns davon bewusst, dass es schwierig ist, geschädigte Komponenten wiederherzustellen. Vermeidung ist besser als Heilen! Darum möchten wir die Auswirkungen durch unsere Arbeit verringern und wenn möglich, die Umwelt nicht schädigen.

Rohstoffe

Um den Einfluss auf die Umwelt und die Verwendung verschiedener Materialien zu verringern, haben wir eine Übersicht von Materialien erstellt, die als nachhaltig betrachtet werden. Als Grundlage dient der Higg Material Sustainability Index. Für weitere Informationen zum Higg MSI besuchen Sie: http://msi.higg.org/page/msi-home

Ziel: In 2020 besteht mindestens 25% unserer Bekleidung aus nachhaltigen Materialien.

  • Wir werden nachhaltigere Materialien in unserer Kleidung verwenden, wie Bio-Baumwolle, Lyocell/Tencel und Leinen. Eine unserer Prioritäten ist der Ersatz von Baumwolle durch Bio-Baumwolle, weil sie unser am häufigsten genutztes Material und eines der am wenigsten nachhaltigen Materialien ist.
  • Ein guter Schritt, den wir bereits unternommen haben, ist es, in sämtlichen unserer Hammam- und Handtücher nur noch 100% Bio-Baumwolle zu verwenden.

Wasserverschmutzung, Chemikalien, Wasser und Energie

Fabriken, die Bekleidung produzieren, haben einen großen Einfluss auf die Umwelt, weil Wasser, Strom und Chemikalien verwendet werden.

  • Ziel: In 2018 entsprechen sämtliche unserer Aufträgen den Anforderungen unserer Liste mit verbotenen Substanzen.
  • Wir möchten die folgenden Prozesse nachhaltiger gestalten: Färben, Bedrucken und die Orte, an denen Bekleidung gewaschen wird. In einer engen Zusammenarbeit mit unseren Partnern haben wir Richtlinienpläne erstellt, um in den kommenden Jahren die Verwendung von Chemikalien zu reduzieren und die Auswirkungen der Wasserverschmutzung und des Energieverbrauchs zu verringern.
  • Es gelten Begrenzungen bei der Verwendung chemischer Materialien in unseren Produkten basierend auf der europäischen Gesetzgebung (REACH) und Ende 2017 erweitern wir diese Beschränkungen um die Sissy-Boy-RSL (Restricted Substances List - Liste mit verbotenen Substanzen).

Tiergesundheit

Wir suchen bei der Auswahl von tierischen Materialien nach tierfreundlichen Alternativen.

Ziel: Wir schließen einige Produkte tierischen Ursprungs aus: dazu zählen Angorawolle, echter Pelz und Materialien exotischer und geschützter Tiere (beispielsweise Krokodilleder). Diese Materialien finden Sie deshalb auch nicht in unseren Produkten.

  • Außerdem haben wir uns das Ziel gesetzt, in Zukunft nur noch Daunen bei Lieferanten einzukaufen mit einem gültgen Daunenzertifikat (Responsible Down Standard).
  • In Zukunft wollen wir nur noch Leder verwenden, dass unter ordnungsgemäßen Bedingungen gewonnen wurde.
  • Außerdem verwenden wir keine Schafwolle (Merino), die durch Mulesierung gewonnen wurde. Alle Lieferatnen müssen eine Erklärung abgeben, dass ihre Produkte aus Merinowolle ohne Mulesierung gewonnen wurde.
  • Alle Lieferanten von Sissy-Boy haben den Sissy-Boy-Verhaltenskodex unterzeichnet, in dem sie erklären, dass die Tiergesundheit auf Bauernhöfen, bei den Transporten und in Schlachthöfen respektiert wird.

 

Unsere Produkte

Sissy-Boy Fashion

In unseren Geschäften finden Sie Bekleidung aus nachhaltigen Materialien. Prachtvolle Kleider aus Tencel (vom Lieferanten nachhaltiger Stoffe Lenzing) oder T-Shirts aus 100% Bio-Baumwolle.

Unsere neuste Yoga-Kollektionen wurde mit Aufmerksamkeit entwickelt und bietet Ihnen alles für einen perfekten Yoga-Moment. Die weichen, stretchigen Materialien passen sich dem Körper an und trocknen schnell. Es wurden soweit möglich Recyclingmaterialien und Bio-Materialien verwendet. Dadurch ist die Yoga-Kollektion nicht nur eine Ergänzung Ihrer Garderobe, Sie tragen damit auch zu einer besseren Welt bei.

Sie finden in unseren Geschäften auch schöne Jeans der nachhaltigen Marke Kings of Indigo, Kinderbekleidung von Mini Rodini und in der kommenden Sommersaison Schuhe von Veja.

Sissy-Boy Homeland

Viele Homeland-Produkte, die bei Sissy-Boy zu kaufen sind, tragen zur Nachhaltigkeit bei. Seit diesem Jahr bestehen sämtliche unserer Hammam- und Handtücher aus 100% Bio-Baumwolle. Außerdem finden Sie bei uns Outdoor-Möbel aus Recyclingmaterialien, es gibt Geschirr aus Bambus, Lampen aus Gurkenfüßen, Spielzeug von Greentoys und noch viele weitere Produkte, die auf ihre eigene Art und Weise zur People, Planet & Profit-Frage beitragen.

Sissy-Boy Daily

Die Produkte von Sissy-Boy Daily sind hauptsächlich biologisch. Also naturreine, frische Produkte ohne E-Nummern und handwerklich hergestelltes Brot. Ein Beispiel ist unser hausgemachtes Tomatenhumus und gegrilltes Gemüse auf 100% Sauerteigbrot. Sissy-Boy verkauft Produkte wie Bio-Erfrischungsgetränke, Bio-Olivenöl, Bio-Honig und Bio-Tee.

                                    

 

Recycling

Für Bekleidung, die getragen und ungetragen im Schrank hängt, hat Sissy-Boy auch eine Lösung. Werfen Sie diese Bekleidung nicht weg, sondern geben Sie diese in ausgewählten Sissy-Boy-Geschäften ab. Die Heilsarmee gibt der Bekleidung ein zweites Leben. Beispielsweise durch die Verwendung der Bekleidung als Nothilfe oder durch den Verkauf in eigenen Second Hand-Geschäften. ReShare-GeschäfteDer Erlös kommt dem Hilfsangebot der Heilsarmee zugute.

Müll

Wir planen unseren Einkauf straff. Dadurch bleiben am Ende der Verkaufssaison wenig Artikel übrig. Der kleine Teil, der übrigbleibt, wird auf unseren jährlichen Sommer- und Weihnachsmärkten in Amsterdam oder bei einem Sample Sale verkauft.

 

Eigener Betrieb

Hauptsitz

Der Sissy-Boy-Hauptsitz in Amsterdam-Noord ist vollständig modulär und zirkulär gebaut. Dies bedeutet, dass das Gebäude im Prinzip komplett demontiert und irgendwo anders augebaut werden könnte. Der Hauptsitz wurde mit Materialien aus einem anderen Bürogebäude gebaut. Der Betrieb Sustainer Homes hat den Hauptsitz gemeinsam mit uns gebaut.

Geschäfte

Sämtliche unsere Geschäfte sind mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Auch die bestehenden Geschäfte erhalten Schritt für Schritt diese energiesparende Form der Beleuchtung. Wir nutzen in den Geschäften nur Papiertüten mit dem FSC-Gütesiegel. Täglich fügen wir Produkte hinzu, die eine Ergänzung unseres aktuellen Sortimens darstellen und in unsere Vision ‘Life designed with Sissy-Boy’ passen. Unsere Geschäfte sind mit der Einführung von Kakteen und Sukkulenten sogar buchstäblich grüner geworden.

Logistik

Unsere Transporte stellen wir so effizient wie möglich zusammen. Aus dem Fernen Osten gruppieren wir unsere Sendungen und transportieren sie fast immer per Schiff. Selbstverständlich ist dies kosteneffizient, aber auch weniger belastend für die Umwelt als der Transport mit dem Flugzeug. Über die genaue Verringerung unseres Fußabdrucks werden wir im nächsten Jahr weitere Einblicke geben.

 

FAQ

Haben Sie Fragen zu unserer CSR? Lesen Sie dazu zunächst unsere FAQ. Vielleicht finden Sie die Antwort bereits dort. Wenn nicht, schicken Sie Ihre Frage an: csr@sissy-boy.de. Wir werden Ihnen so schnell wie möglich antworten.

Wie ist die Responsible Growth (CSR)-Richtlinie bei Sissy-Boy organisiert?

Aus der CSR-Abteilung von Sissy-Boy wird die Nachhaltigkeitspolitk in Rücksprache mit allen Abteilungen festgelegt. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass die Arbeits- und Umweltbedingungen in unserer Kette verbessert werden und wir eine Kollektion bringen können, die jede Saison etwas nachhaltiger ist als im Vorjahr.

Wie werden die Fabriken kontrolliert, in denen Sissy-Boy-Produkte hergestellt werden?

Wir sind bei der BSCI angeschlossen, sodass externe, unabhängige Parteien regelmäßig Audits bei unseren Private Label-Herstellern durchführen. Die Fabrik und die Varova Fashion Group erhält einen Bericht mit den Ergebnissen des Audits. Anschließend wird überlegt, welche Schritte unternommen werden müsen, um eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen zu realisieren, wenn dies notwendig sein sollte. Für weitere Informationen siehe: www.bsci-intl.org.

Was tut Sissy-Boy zur Vermeidung von Kinderarbeit?

Kinderarbiet sehen wir als Null-Toleranz-Thema in unserer Politik und in unserem Produktionsprozess. Dies gilt übrigens auch für Zwangsarbeit und für unsichere und ungesunde Arbeitsbedingungen. Wir widmen diesen Themen zusätzliche Aufmerksamkeit um zu vermeiden, dass Misstände in unserer Kette auftreten. In den Fabriken werden regelmäßig Kontrollen durchgeführt, die Einblicke in die Situation des Herstellers ermöglichen. Wir besprechen die Ergebnisse immer direkt mit unseren Herstellern. Außerdem arbeitet Sissy-Boy, gemeinsam mit anderen niederländischen Modeunternehmen und Nichtregierungsorganisationen (Unicef, Stop Child Labor) in einer Multi Stakeholder Initiative (MSI)-Arbeitsgruppe zusammen, um die Kinderarbeit in unserer Kette zu reduzieren und schließlich zu vermeiden.

Wann ist es für Sissy-Boy möglich, vollständig über den Fortschritt der Nachhalitgkeit transparent zu sein?

Wir haben unsere Pläne auf die jährliche Planung der Bekleidungs- und Textilvereinbarung abgestimmt. Das bedeutet, dass wir jedes Jahr transparenter werden. Ende 2018 geben wir weitere Einblike über die Verwendung nachhaltiger Materialien in unseren Produkten und im ersten Quartal 2019 werden wir auf unserer Website komplett transparent über unsere Produktionsstandorte sein.

Wie beachtet Sissy-Boy die Tiergesundheit?

Unser Ziel ist es, nur tierische Materialien zu verwenden, die ordnungsgemäß erhalten wurden. Durch diese Maßnahme verwenden wir beispielsweise keine Angorawolle, (echten) Pelz und exotische Lederarten in unseren Produkten. Außerdem haben wir uns selbst das Ziel gesetzt, dass wir in Zukunft nur noch Daunen bei Lieferanten einkaufen, die ein gültiges Daunenzertifikat (RDS) vorweisen. Auch die Verwendung von Merinoweille ist an Bedingungen geknüft. Sämtliche unserer Produkte verfügen über eine Erklärung, die bestätigt, dass sie ohne Mulesierung erzeugt wurden.

Welche nachhaltigen Materialien verwendet Sissy-Boy für ihre Produkte?

Unter nachhaltigen Materialien verstehen wir einerseits biologische Materialien und andererseits Materialien, die einen nachhaltigen Ursprung haben, wie Leinen beispielsweise. Bei der biologischen Produktion ist die Verwendung von genetisch modifiziertem Saatgut, Schädlingsbekämpfungsmitteln und chemischen Düngemitteln verboten. Durch die Verwendung effektiver Bewässerungstechniken ist die Produktion mit biologischen Produkten nachhaltiger als die herkömmliche Produktion. Sissy-Boy stimuliert die Verwendung von unter anderem Bio-Baumwolle, von Leinen und von Tencel/Lycocell in unseren Produkten. Diese Materialien finden Sie stets häufiger in unseren Kollektionen.

Wo wird die Bekleidung von Sissy-Boy hergestellt?

Unsere Bekleidung wird an weltweit mehreren Orten hergestellt. Wir kennen alle Fabriken, in denen Sissy-Boy-Kleidung hergestellt wird. Eine Reihe von Fabriken befindet sich auf der anderen Seite der Welt, in China und Indien, doch wir arbeiten auch mit Fabriken in der Nähe zusammen, mit Standorten in Portugal, Griechenland und Türkei.

Kennt Sissy-Boy die Arbeitsbedingungen bei Produzenten von Drittmarken?

Marken von Dritten machen weniger als 10% unserer Kollektion an Bekleidung aus. Auf welche Art und Weise diese dritten Marken ihre CSR-Politik gestalten, haben wir derzeit noch nicht vollständig inventarisiert. Wir wissen jedoch, dass eine Reihe dieser dritten Marken, genau wie Sissy-Boy, die Vereinbarung Nachhaltige Bekleidung und Textil unterzeichnet haben. Im Jahr 2018 möchten wir weitere Einblicke in die CSR-Politk und die Transparenz der Produktionsstandorte der dritten Marken bieten. Die Ergebnisse werden wir an dieser Stelle veröffentlichen.